Manche Gespräche fahren sich irgendwann fest. Nichts geht mehr. Seit Stunden drehen sich alle nur noch im Kreis. Was jetzt hilft, sind Fragen.

Sie kennen den Satz: Wer fragt, der führt. Und er ist wahr! Ob Sie im Meeting sitzen oder Smalltalk betreiben: Durch kluge Fragen übernehmen Sie nicht nur die Gesprächsführung, sie können ebenso festgefahrene Gespräche lösen und wichtige Denkanstöße geben. Dazu stehen Ihnen gleich eine ganze Reihe von Fragetechniken zur Verfügung:

Etwa zirkuläre Fragen, wie „Warum hat der andere so reagiert?“ „Wie würde das der Kunde beurteilen?“ – Hierbei geht es also darum, die Situation aus einer anderen Perspektive zu betrachten und dadurch neue Ideen und Ansätze zu entwickeln.

Oder hypothetische Fragen: Hierbei sollen limitierende Faktoren ausgeblendet werden. Wie etwa: „Was würden Sie machen, wenn Zeit und Geld keine Rolle spielen?“

Inspirierende Fragen wiederum eignen sich hervorragend als Eisbrecher beim Smalltalk: „Was ist Ihr größtes Ziel?“ „Was ist Ihre Lebensphilosophie?“

Entscheidend ist, dass Sie dabei stets positiv bleiben, positive Themen wählen und niemandem zu nahe treten. Wer fragt, führt – aber dominiert nicht!



ANZEIGE
Kb Buch Werbung 2019

Ebenfalls interessant und lesenswert: